Loading

NEWS

SEE WHAT WE HAVE DONE FOR OUR HAPPY FANS

Rangers U13 holt sich als Krönung den Meistertitel

Rangers U13 holt sich als Krönung den Meistertitel

Wie oft hat man selbst schon den Satz gehört „Man kann alles schaffen, wenn man an sich selbst glaubt.“ Das dies der Fall ist, konnte die Rangers U13 im Finale der Nachwuchsmeisterschaft eindrucksvoll unter Beweis stellen. Von Saisonbeginn an begeisterte die U13 der Mödling Rangers durch Kampfgeist, Nervenstärke und Durchhaltevermögen und eben diese waren schließlich der Schlüssel zum finalen Sieg. Mit einem sensationellen 16:40 Erfolg kann sich die jüngste Unit der Mödling Rangers gegen die Dacia Vikings durchsetzen und nach dem Vizemeistertitel im 9-Mann Football im Jahre 2015 den ersten Meistertitel im 11-Mann Football ihr Eigen nennen.

Den Coin-Toss konnten die Vikings zwar für sich entscheiden, doch die Rangers Defense ließ von Beginn an gar keine Zweifel aufkommen, dass sie alles daran setzten würden den Gastgebern das Leben mehr als nur schwer zu machen. So stoppt zuerst Pierre Haury und im Anschluss Dominik Jost den Vikings Runningback im Backfield und bringen durch den Raumverlust die Vikings dazu sich durch einen Punt vom Ballrecht zu trennen. Anna Fabian kann für die Rangers den Ball in die Endzone tragen doch eine Holding Strafe, gegen die Offense, führt dazu, dass der Spielzug wiederholt werden muss. Dominik Jost kann sich zu einem First Down durch die Vikings Defense kämpfen, doch dann gibt es auch für die Gäste kein Weiterkommen. Die ersten Punkte im Finale kann die Rangers Defense erzielen. Ein zu hoher Snap lässt den Ball in die Endzone der Wiener springen, Dominik Jost kann sich auf den Ball werfen und die 0:8 Führung holen. Mit gleich zwei Touchdowns holen sich die Dacia Vikings die Führung und durch einen Fumble der Rangers auch das Ballrecht zurück. Die Rangers Defense kann dieses Mal weitere Punkte verhindern. Ein weiterer toller Tackle von Dominik Jost, am Vikings Runningback, bringt den Rangers Angriff nur Sekunden vor der Halbzeit erneut auf das Spielfeld. Kiril Gramann kann für die Rangers noch den Ausgleich erzielen. Er erhält den Ball von Quarterback Philipp Pinter und trägt diesen in der letzten Sekunde der ersten Halbzeit quer über das Spielfeld direkt in die Vikings Endzone.

Nachdem zu Beginn der zweiten Spielhälfte das Ballrecht ohne jeglichen Punktegewinn hin und her wechselt, gelingt es Sebastian Anderseka den Ball der Vikings Offense abzufangen. Anna Fabian überwindet zuerst die notwendigen Yards für ein First Down und legt mit ihrem nächsten Lauf gleich noch einen Touchdown für die Mödling Rangers drauf. Mit einem Turn over gelangt das Ballrecht wieder in Rangers Hand. Quarterback Philipp Pinter kann Kiril Gramann anspielen und auch der findet den Weg in die Wiener Endzone. Mit einem Rückstand von zwei Touchdowns gelangen die Gastgeber wieder in Ballbesitz, doch die Rangers Defense hält die Offense vom Punkten ab. Pierre Haury kann erneut den Vikings Runningback für Minus-Yards von den Beinen holen. Mit Beginn des letzten Viertels betritt wieder die Mödlinger Offense das Feld. Nun ist es Henrik Lechner der den Ball zugespielt bekommt. Er durchbricht die Vikings Defense, trägt den Ball über das komplette Feld und baut die Führung auf 16:40 aus. Kurz vor Ende kann Oliver Kellner eine weitere Interception für die Rangers erzielen. Knapp drei Minuten vor dem Schlusspfiff verliert Henrik Lechner den Ball, doch Theo Tillmann ist zur Stelle und kann den Ball sichern. Philipp Pinter wuchtet sich mit einem Quarterback Sneak zum First Down ehe die Rangers ab knien und den Kampf um den Meistertitel beendet.

Foto: Alois Fischer

webadmin's picture

webadmin

we R one

0 Comments

Leaver your comment