Loading

NEWS

SEE WHAT WE HAVE DONE FOR OUR HAPPY FANS

Rangers U13 holt Playoff nach Mödling

Rangers U13 holt Playoff nach Mödling

Das letzte Spielwochenende im Grunddurchgang bescherte den Mödling Rangers ein Wechselbad der Gefühle. Die U17 reiste bereits ohne jegliche Chancen auf einen Playoff Spot nach Graz und musste sich dort deutlich mit 51:6 geschlagen geben. Die U15 konnte ihre Chance auf den Einzug ins Halbfinalspiel nicht nutzen und musste das Spiel knapp mit 3:8 an die Dacia Vikings abgeben. Die Rangers U13 konnte wie bereits in den Jahren zuvor ihr Ticket zu den Playoffs lösen und sogar mit einem 26:16 Sieg ihren zweiten Tabellen Platz verteidigen und das Heimrecht für das Halbfinale nach Mödling holen.

Nachdem die Rangers U17 bereits durch Verletzungen und Krankheit einiger Spieler sehr dezimiert in Graz antrat, war der Verlust von Benjamin Cserveny durch einen Schlüsselbeinbruch im ersten Viertels des Spieles ein harter Schlag. Zwar konnten die Rangers durch Maximilian Sekirnjak die 0:6 Führung erzielen, doch konnten sie trotz unerschütterlichem Kampfgeist die Giants nicht vom Punkten abhalten. Das Offense und Defense Team der Mödlinger gab bis zur letzten Sekunde alles und musste sich doch mit einem Score von 51:6 deutlich geschlagen geben.

Für die U15 der Rangers ging es um den letzten Spot in den Playoffs. Bis zum Beginn des zweiten Viertels verlief das Spiel komplett auf Augenhöhe und die beiden Defense Teams der Rangers und Vikings lassen das Ballrecht immer wieder wechseln, ehe die Vikings die Rangers Defense durchbrechen können und mit einem Touchdown und einer gelungenen Two-Point-Conversion die 0:8 Führung erzielen. Im dritten Spielviertel kann Alexander Steinwender für dir Rangers einen Fumble der Wiener erobern und nach zwei tollen First Downs durch Constantin Schmidt und eines durch Lauric Krejca verwandeln die Rangers ein Fieldgoal und schließen 3:8 auf. Nachdem das Ballrecht durch eine Interception an die Wikinger zurück geht, kann auch Rimon Gabriel einen Pass der Vikings abfangen. Ralph Benda kann mit einem tollen Lauf ein weiteres First Down für die Mödling Rangers erzielen, doch eine erneute Interception der Gäste macht jede Aussicht auf den Sieg zu Nichte, denn die Vikings knien ab und holen sich den knappen 3:8 Sieg.

Von Beginn an stark zeigte sich die Rangers U13, die bereits kurz nach Anpfiff nach einem Lauf durch Henrik Lechner und einem durch Melih Comak zu jeweils einem First Down den ersten Touchdown durch Marvin Riener erzielen können und schon schnell die 8:0 Führung anschreiben. Auch die Mödling Defense kann wieder ihre Stärke beweisen. Pierre Haury bringt den Dragons Quarterback tief im Backfield zu Boden und im Anschluss kann die Rangers Defense den gegnerischen Ballträger in der Endzone stoppen und weitere Punkte durch einen Safety erzielen. Kaum ist die Mödlinger Offense in Ballbesitz geht es wieder in Richtung Endzone der Dragons. Zuerst kann Henrik Lechner mit einem langen Lauf dann Oliver Kellner mit einem weiteren Lauf ein First Down erzielen. Kurz vor der Endzone verlieren die Rangers den Ball und die Dragons können ihn für sich sichern und das Ballrecht erobern. Durch den starken Druck der Rangers Defense verliert der Wiener Quarterback in der eigenen Endzone den Ball und Dominik Jost kann sich als erstes darauf werfen und den zweiten Safety im Spiel zum Stand von 12:0 erzielen. Im zweiten Viertel kann Rangers Quarterback Philipp Pinter über die Außenseite nach zwei First Downs durch Henrik Lechner, den Ball in die Dragons Endzone tragen. Kurz vor der Halbzeit schlägt auch nochmals die Rangers Defense zu und kann den Dragons Quarterback im Backfield stoppen ehe der Pfiff zur Halbzeit ertönt.

Aufgrund der Wetter und Lichtbedingungen entscheidet man keine Halbzeitpause einzulegen. Nachdem die Danube Dragons im dritten Viertel auf 18:8 verkürzen können, gelingt es der Mödlinger Defense einen Fumble zu erobern und durch Quarterback Philipp Pinter mit einem weiteren Touchdown die Führung auf 26:8 auszubauen. Auch die Dragons können erneut Punkten doch auch die Rangers wollen es noch einmal wissen. Mit einem tollen langen Lauf marschiert die Offense quer über das Feld in Richtung Red Zone der Wiener doch die auslaufende Uhr lässt keine weiteren Punkte zu.

Mit diesem wichtigen Sieg behält die Rangers U13 ihren zweiten Tabellen Platz am Ende des Grunddurchganges und erkämpft sich trotz Startschwierigkeiten zu Saisonbeginn das Heimrecht im Playoff. Somit wird man am kommenden Wochenende im Heimstadion erneut auf die Alterskollegen der Swarco Raiders treffen.

Playoff U13:
AFC Rangers vs. Swarco Raiders Tirol
04.11.2017 - 12:00
Stadion Mödling

webadmin's picture

webadmin

we R one

0 Comments

Leaver your comment