Loading

NEWS

SEE WHAT WE HAVE DONE FOR OUR HAPPY FANS

Nachwuchs Schlammschlacht leider unbelohnt!

Nachwuchs Schlammschlacht leider unbelohnt!

Am zweiten Wochenende der diesjährigen Nachwuchssaison hatte die Rangers U17 mit den Danube Dragons und die U13 mit den Projekt Spielberg Giants starke Gegner zu Gast im Mödlinger Stadion . Trotz toller Leistungen der beiden Rangers Units, unterliegt die U17 den Dragons mit einem Spielstand von 0:13 in der regulären Spielzeit, während die Entscheidung bei der U13 erst durch das 0:3 in der zweiten Overtime fällt.

„Das heute war richtiger Football mit richtigem Football-Wetter“, mit diesen Worten fasst U17 Headcoach Hanz Moore das Spielgeschehen am zweiten Heimspieltag der Rangers sehr treffend zusammen. Durch den starken Regen war bereits zu Beginn des U17 Spieles klar, dass sich die Teams eine wahre Schlammschlacht liefern würden und in beiden Spielen bekamen die Fans eine gnadenlose Defense-Schlacht und zwei mental sehr starke Rangers Nachwuchs-Teams zu sehen, die bis zum Schlusspfiff unerbittlichen Kampfgeist bewiesen.

Im ersten Viertel des U17 Spieles konnten sowohl die Dragons als auch Max Morawetz für die Rangers das Ballrecht durch eine Interception erkämpfen. Durch einen weiteren Pass auf Max Morawetz und einen Lauf von Robin Verginelli nimmt der Mödlinger Angriff an Fahrt auf, wird dann aber durch einen Fumble, den sich ein Defense-Spieler der Dragons sichert, vom Feld geholt. Nach mehrmaligem Wechsel des Ballrechts entschließen sich die Wiener 3 Minuten vor der Halbzeit zu einem Fieldgoal Versuch,jedoch kann die Rangers Defense den Kick blocken und auch der Ballträger der Dragons der den geblockten Ball im Anschluss aufnahm, wurde sofort unsanft gestoppt.

Benjamin Cserveny kann durch das Sichern des Kicks das Ballrecht, welches sich die Dragons durch den Gewinn des Coin-Toss für die zweite Halbzeit aufgespart hatten, sichern, doch darauf Folgen wieder für beide Teams erfolglose Wechsel des Angriffsrechts. Kurz vor Ende des dritten Viertels kann sich ein Spieler der Dragons frei laufen und trägt den Ball zur 0:7 Führung in die Rangers Endzone. Nach einem weiteren Punktegewinn der Wiener durch ein Fieldgoal zu Beginn des letzten Viertels können die Mödling Rangers noch einmal mit ihrer Defense durch eine Interception den Angriff auf das Feld holen, doch die Dragons fangen den Ball ab und ein weiteres Fieldgoal der Donaudrachen 1 Minute und 30 Sekunden vor Abpfiff finalisiert die knappe Niederlage der Rangers U17. „Unglücklicherweise hat uns das Wetter mehr geschadet als es uns geholfen hat. Unser Team hat bis zum Schluss hart gekämpft und ich bin stolz wie viel Herz und Kampfgeist sie heute bewiesen haben. Das heutige Spiel hat gezeigt das wir am besten Weg sind und erfolgreich daran arbeiten das Team weiter zu entwickeln.“ lobt Headcoach Hanz Moore nach dem Spiel.

Das zweite Spiel des Tages bestritt die U13 die mit diesem Spiel im Gegensatz zu den anderen beiden Altersklassen der Rangers mit einer Woche Verzögerung in die Meisterschaft startete. Wie im bereits vorangegangenen Spiel waren auf Grund der Witterung die Defense-Spieler die Hauptakteure am Feld und so ging das Ballrecht in den ersten beiden Viertel unzählige Male ohne wirklichen Raumgewinn zwischen den beiden Teams hin und her. Durch den aufgeweichten Boden gelingt es den jungen Athleten nicht ihre Schnelligkeit einzusetzen, doch allen voran ist es Anna Fabian die für die Rangers immer wieder ein paar Yards erlaufen kann, ehe sie von der Giants Defense zu Boden gebracht wird.

Eine wirklich souveräne Leistung zeigt in diesem Spiel die Mödlinger Defense welche unzählige Male den gegnerischen Ballträger stoppen kann und sorgte so mehrmals für Raumverlust bei den Grazern. Im zweiten Viertel der Begegnung kann Karl Preterebner für die Rangers einen frei geschlagenen Ball der Giants sichern aber auch eine Interception im dritten Viertel bringt den Mödlinger Angriff wieder auf den Rasen. Nach einem punkte-losen letzten Viertel endete die reguläre Spielzeit mit einem 0:0 und die U13 geht in die Overtime.

Der Mödlinger Angriff fand keinen Weg die Grazer Defense zu durchbrechen und somit lag es nun an der Defense ebenso die Giants an einem Punktegewinn zu hindern. Als der Ball der Grazer plötzlich frei geschlagen wird, kann sich zum Glück ein Rangers Spieler als erstes darauf werfen und beendet damit den Drive der Gäste frühzeitig und es bleibt vorerst beim Ergebnis von 0:0 Die zweite Overtime startet erneut mit der Rangers Offense. Der Rangers Running Back kann sich weit nach vorne wuchten und wird nur wenige Yards vor der Endzone von der Giants Verteidigung zu Boden gerungen. Aus dieser Position heraus soll ein Fieldgoal die erlösenden Punkte bringen, jedoch kommt es aufgrund des nassen und somit sehr rutschigen Balls zu Schwierigkeiten bei der Ballübergabe was zur Folge hat das dieser Versuch als misslungen gewertet wird. Mit einem erfolgreichen Fieldgoal können die Graz Giants die ersten und einzigen Punkte in diesem bis zur letzten Sekunde Nerven zerreißenden und hart umkämpften Krimis anschreiben.

Am kommenden Wochenende sind an zwei Spieltagen alle drei Nachwuchs-Mannschaften im Einsatz. Am Samstag den 23.09 geht es für die U13 und die U17 nach Wien zu den Dacia Vikings und die U15 empfängt am Sonntag 24.09 um 13 Uhr im Heimstadion Mödling die Swarco Raiders aus Tirol.

webadmin's picture

webadmin

we R one

0 Comments

Leaver your comment